Auch zu Beginn des neuen Jahres ist die Verunsicherung britischer Verbraucher durch das Brexit-Votum zu spüren. Verständlich, vor allem mit Blick auf die aktuell 10 % Einbußen des Pfund gegenüber dem Euro. Aber, gute Nachrichten für die Tourismusbranche: Aus einer neuen Studie der Sainsbury’s Bank geht hervor, dass sich britische Urlauber vom Brexit kaum beeinflussen lassen. Die Anzahl derer, die „Overseas Holidays“ planen (66 %), ist demnach beinahe gleich groß wie im vergangenen Jahr.

Was bedeutet das für dich? Bleib‘ aktiv! Mach‘ auf das gute Preis-Leistungs-Verhältnis aufmerksam und beachte vor allem das Buchungsverhalten: Die Briten buchen früh, daher sind Maßnahmen zu Jahresbeginn besonders wichtig.

Auch interessant: