Quellmarkt Arabische Golfstaaten

Die Arabischen Golfstaaten sind ein Wachstumsmarkt mit viel Potenzial für Destinationen. Viele der Gäste reisen in großem (wirklich großem) Familienverbund und pro Tag liegen die Reiseausgaben im Schnitt bei 370 € pro Person. Es lohnt also, sich auf diesen Quellmarkt einzustellen. Denn nur wenn die Erfahrungen der Gäste so positiv bleiben wie heute werden die Zahlen weiter steigen.

Durch die großen kulturellen Unterschiede des Quellmarkts zu Deutschland sollten sich Leistungsträger intensiv mit den Erwartungen und Anforderungen beschäftigen. Doch wer sich einmal damit auseinandersetzt merkt: So schwer ist es gar nicht!

Mit der folgenden kurzen Checkliste schaffen Sie eine gute Basis.

Qualität ist ein Muss


Der Anspruch an die Unterkunft ist im Allgemeinen sehr hoch. Luxuriös und repräsentativ, das ist hier der Standard. Aber auch bei Aktivitäten und Services wie Kinderbetreuung wird besondere Qualität vorausgesetzt. Achten Sie also schon bei der Entwicklung Ihrer Produkte darauf, welche Partner oder Leistungen in Frage kommen!

 

Gastfreundschaft auf hohem Niveau


Im Quellmarkt selbst ist Gastfreundschaft immens wichtig. Daher wird dies auch auf Reisen erwartet. Schulen Sie Ihr Personal also besonders im Hinblick auf persönliche Empfehlungen und einen sehr ausgeprägten Service-Charakter. Auch mehrmaliges Erkundigen nach dem Wohlergehen kommt gut an.

 

Bieten Sie Informationen auch auf Arabisch an


Englisch ist zwar weit verbreitet, dennoch ist es für Ihre Vermarktung und die Empfehlungen vor Ort hilfreich, wenn Sie Informationsmaterial auch auf Arabisch vorliegen haben.

 

Halal-Gerichte gehören auf die Speisekarte


Machen Sie sich über die Ernährungsregeln der Halal-Ernährung kundig! Sie sollten dann entweder entsprechende Lebensmittel anbieten und sichtbar Informationen dazu liefern oder Sie halten Empfehlungen für Halal-Restaurants in der Region für Ihre Gäste bereit.

 

Körper- und Blickkontakt mit anderem Geschlecht meiden


Es ist sehr unüblich, dem anderen Geschlecht direkt in die Augen zu sehen (außer bei Verhandlungen) oder die Hand zu schütteln. Warten Sie also beim anderen Geschlecht immer ab, ob das Händeschütteln oder „in die Augen schauen“ gewünscht wird und nehmen Sie es nicht persönlich, falls kein Händedruck kommt.

 

Gefeilscht wird auch im Urlaub gern


Stellen Sie sich darauf ein, dass Ihre Gäste auch im Urlaub versuchen werden zu feilschen. Dies gehört dort zur Kultur. Nehmen Sie es also nicht persönlich sondern weisen sie Ihre Gäste höflich darauf hin, wenn dies bei Ihnen nicht geht. Und bedenken Sie: Mit besonderen Angeboten und Deals können Sie punkten!

 

Religion bestimmt das tägliche Leben auch im Urlaub


Machen Sie es Ihren Gästen also einfach. Legen Sie beispielsweise den Koran im Zimmer bereit und bringen Sie einen Pfeil in der Schublade an, der gen Mekka zeigt.

Andere Länder, andere Sitten


Dies gilt auch für die Länder der Arabischen Golfstaaten. Nicht in allen Staaten gelten dieselben Regeln und Gewohnheiten zum Beispiel hinsichtlich Religion, Ernährung und Alkoholkonsum. Und auch innerhalb der konservativeren Gebiete gibt es sicherlich Ausnahmen. Seien Sie also offen, hören sie Ihren Gästen zu.

Auch interessant: