Baden-Württemberg Tourismus

The Sunny Side of Germany

Sunny Side of Germany

Vermarktung der Destination in verschiedenen europäischen Auslandsmärkten und den USA

Im Auftrag der Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg bearbeitet TourComm seit 2009 unterschiedlichste Quellmärkte. Dazu gehören sowohl die Niederlande und Belgien als auch die USA und das Vereinigte Königreich.

Im Rahmen der Marktbearbeitung der verschiedenen Märkte werden unterschiedliche Maßnahmen eingesetzt, welche von Tradenewslettern, Pressearbeit, Webinare, Messeauftritten, Reiseveranstalter-Kooperationen bis hin zu eigenen Online-Kampagnen und eLearnings gehen.

3 Bestandteile des Projektes

Checkliste zur Planung von Sales Calls | TourComm Germany

Sales Calls

TourComm organisiert im B2B Bereich regelmäßige Sales Calls und pflegt somit den Kontakt zu und Austausch mit stategisch wichtigen Reiseveranstaltern im Vereinigten Königreich, den USA und den Niederlanden.

Social Media im Destinationsmarketing | TourComm Germany

Blogger-Kooperationen

Going Cuckoo

Messen und Workshops

Messen und Workshops

Im Auftrag der TMBW besucht TourComm auch die wichtigsten Messen der Länder. Dazu gehören das Home Based Travel Agent Forum in den USA, DZT Workshops im UK und die Fiets- en Wandelbeurs in den Niederlanden.

Aus dem Blog zu den Themen des Projektes

Der Weg zum perfekten Social Media Post – Teil 1

Destinationsmarketing über Facebook, Instagram, Youtube…Egal auf welchem Kanal – im Social Media Marketing wollen Sie ihre Posts verbessern, mehr Follower erreichen. Lesen Sie, wie Sie mit dem richtigen Timing Ihre Reichweite erhöhen und Ihre Beiträge in den Sozialen Medien verbessern.

Kooperationen im Destinationsmarketing Teil 5: Erfolgsmessung

Wie bei allen Kampagnen ist auch bei Kooperationen die Messbarkeit der Maßnahme ein entscheidender Faktor. In unserem letzten Teil unserer Serie haben wir einige Möglichkeiten zur Erfolgsmessung bei Kooperationen für Sie zusammengestellt.

Kurzinformation Quellmärkte: Brexit

Auch zu Beginn des neuen Jahres ist die Verunsicherung britischer Verbraucher durch das Brexit-Votum zu spüren. Verständlich, vor allem mit Blick auf die aktuell 10 % Einbußen des Pfund gegenüber dem Euro. Eine Studie aber bringt gute Nachrichten für die Tourismusbranche.

RDA Group Travel Expo Köln – Mehr Schatten als Licht?

Eine Zahl bleibt laut aktuellem Marktforschungsbericht des RDA unumstritten: Mit 67 % ist der Bus weiterhin das wichtigste Transportmittel für Gruppenreisende. Stellt sich also die Frage, wie Sie die die Partner aus dieser Branche erreichen.

Videomarketing – wie es neue Türen öffnet

Tipps für einen gelungenes EinsatzDas Thema Videomarketing scheint in stärkerem Grad einen Einfluss auf die alltäglichen Kommunikationsformen des Marketings zu haben. Die sogenannte „Generation Content“, die eher jüngere Zielgruppe, konsumiert mehr Video Content als...