Praxisleitfaden Auslandsmarketing - Tourismusmarketing Niedersachsen

Konzeption & Redaktion eines Leitfadens

Internationalisierung

Touristisches Auslandsmarketing in der Praxis

Incoming nimmt im Gästeverhältnis deutscher Destinationen einen immer wichtigeren Stellenwert ein. Auch im Reiseland Niedersachsen. Grund genug, sich fit zu machen für den internationalen Gast und zu schauen, wie man als Leistungsträger im Quellmarkt noch sichtbarer und attraktiver werden kann. Und wie die Gäste vor Ort dann begeistert werden können.

Es geht darum zu verstehen, „wie der internationale Gast tickt“. Wer sich bewusst darüber ist, mit welchen Vorstellungen der Gast in die Region reist, was er an ihr so besonders findet oder warum er sich das Frühstück selbst mit bringt, der kann sich und sein Angebot gezielt auf den Gast ausrichten – und ihn so begeistern.

3 Bestandteile des Leitfadens

Quellmarkt Dänemark | TourComm Germany

Märkte-Wissen

Einblicke in den Quellmarkt helfen, den ausländischen Gast und seine Erwartungen zu verstehen. Ein paar Details im Angebot verändert und schon findet er sich in der Urlaubsregion noch besser wieder und fühlt sich
Branchen-Know-how

Branchen-Know-how

Markteinstieg, Suche nach dem richtigen Business-Partner oder die Pflege einer langjährigen Kooperation. Im Zeitalter der Digitalisierung ist persönlicher Kontakt in der Branche wichtig - vielleicht sogar wichtiger denn je. Tipps helfen, die passende Ansprache zu finden.
Checkliste | TourComm Germany

Checklisten

Für den Blick auf das eigene Angebote bietet der Praxisleitfaden wertvolle Checklisten rund um Angebot, Messeauftritt oder Kommunikation. Hier können Leistungsträger und Regionen prüfen, wie fit sie bereits im Auslandsmarketing sind und wo noch ungenutzte Potenziale liegen.

Aus dem Blog zu den Themen des Projektes

Facebook & Instagram-Kampagne Quellmarkt Frankreich

Im Juli wurde TourComm mit einer Advertising-Kampagne für die Schwarzwald Tourismus GmbH beauftragt.

Unvergessen: Das DCHH20

Es sind schwierige Zeiten für Präsenzveranstaltungen, doch wenn das Hygienekonzept stimmt und auch sonst alle Auflagen eingehalten werden, ist die Umsetzung eines Barcamps nicht unmöglich. Hamburg und die netzvitamine zeigten uns 2020 wie’s geht!

Kooperationen im Destinationsmarketing Teil 1: Wer mit wem… und warum?

Nein, man muss nicht immer alles selbst können. Auch nicht im Tourismusmarketing, daher eignen sich Kooperationen hervorragend für das Destinationsmarketing. In unserer Serie stellen wir Möglichkeiten für die Arbeit mit Multiplikatoren vor und beginnen dabei in dieser Ausgabe mit der Frage, welche Partner überhaupt in Frage kommen.

Kurzinformation Quellmarkt Kanada

Kanada wird häufig als „kleine Schwester“ der USA betrachtet wenn es ums Destinationsmarketing geht. Ein Fehler! Einige Argumente für eine intensivere Bearbeitung des Markts finden Sie hier.

Virtuell am Markt – trotz COVID-19 Präsenz zeigen

Seit 2009 unterstützt TourComm die Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg im Auslandsmarketing, u. a. auch in UK. Um den vergleichsweise stark von der Coronakrise getroffenen Markt weiter zu bearbeiten, mussten neue kreative Lösungen gesucht werden.