Reiseveranstalteranalyse Karlsruhe Tourismus

Welches Potenzial sehen die Profis der Branche?

Fächerstadt KarlsruheKarlsruhe TourismusStädte zwischen Rhein und Mosel

Analyse der Potentiale wichtiger Reiseveranstalter in verschiedenen europäischen Märkten

Zu den für das Reiseland Deutschland wichtigen Quellmärkten zählen sowohl klassische Endverbraucher- als auch Veranstaltermärkte. Was meinen die Profis? Wie schätzen sie das Potenzial einzelner Regionen für ihre Reiseprogramme ein? Eine Reiseveranstalter-Analyse in den wichtigsten Quellmärkten gab Aufschluss über die (versteckten) Potenziale für die Destination Karlsruhe.

Analysen bereits bestehender Reiseangebote im Online- und Offline-Bereich und Interviews mit den großen Reiseveranstaltern im jeweiligen Markt weisen auf, was in der Zusammenarbeit optimiert werden kann und wo z.B. durch fehlende Zielgebietskenntnisse oder Angebote bisher der Zugang zur Region versperrt geblieben ist.

3 Bestandteile der Analyse

Kurzinformation Quellmarkt Indien | TourComm Germany

Destinations-Check

Anhand des vorhandenen touristischen Angebots der Region wird aufgezeigt, wo und inwieweit die Interessen und Erwartungen der ausländischen Gäste bereits getroffen werden und an welchen Stellen Optimierungsmöglichkeiten existieren.

Angebots-Check

Angebots-Check

Welche Angebote und Arrangements lassen sich im Portfolio der ausländischen Reiseveranstalter schon finden? Wie können interessante Orte, Routen und Themen den Weg in diese Vertriebskanäle finden? Eine umfassende Analyse gibt erste Antworten darauf.

Branchen-Check

Branchen-Check

Was verbinden Veranstalter mit dem Reiseland Deutschland und wie verkaufen sie es an ihre Kunden? Diese Fragen werden direkt an die strategischen Partner im Ausland gestellt und so wird ermittelt, wo Verbesserungspotenzial liegt. Daraus resultieren Handlungsempfehlungen für die DMO.

Aus dem Blog zu den Themen des Projektes

Jeder fünfte Euro – Boomfaktor Filmtourismus

Von der Urlaubsregion zur Film-Location? Die Filmindustrie in Deutschland boomt. Location-Scouts durchziehen Deutschlands Regionen auf der Suche nach den besten Drehorten. Und das kann sich für Destinationen durchaus lohnen: Etwa jeder fünfte Euro bleibt in der Region!

Antizyklische Investitionen im Destinationsmarketing – Geht das?

Sollte bei negativer Besucherentwicklung und schlechteren Prognosen für einen Quellmarkt immer direkt auch das Marketingbudget nach unten korrigiert werden? Wir sind der Meinung, dass es sich zumindest lohnt, darüber zu diskutieren. Am Beispiel Großbritannien möchten wir dies gerne für Sie tun.

Leitfaden zur Internationalisierung der Brandenburger Tourismuswirtschaft

Fit für den internationalen Gast? Für mehr Wissen und Know-how rund ums Incoming erarbeitet TourComm Germany in Kooperation mit BTE für das Clustermanagement Tourismus der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH einen Leitfaden zur „Internationalisierung der Brandenburger Tourismuswirtschaft“.

Emotionen & Erlebnisse? Bringt sie an den Gast!

Auch in diesem Jahr geht die Diskussion über die Rolle der DMOs weiter. Und das ist auch gut so! Wenn sich Gästeansprüche verändern können Gastgeber nicht stehen bleiben. So nutzen Sie digitale Weiterbildungsangebote, um als DMO einfacher auch nach innen zu arbeiten.

LOGBUCH INTERNATIONAL geht online

Am 17. Mai 2017 fieberten unsere Kolleginnen Alex und Ina dem offiziellen Launch des neuen Informationstools „LOGBUCH INTERNATIONAL“ der Metropolregion Hamburg entgegen.