Storytelling in der Pressearbeit

Mit Emotionen begeistern – Storytelling für die Medien

Sie haben eine wichtige Mitteilung zu machen? Dazu möchten Sie erfolgreich die Presse informieren, wissen aber nicht genau, wie Sie diese erreichen. Heute möchten wir Ihnen ein besonderes Instrument der Pressearbeit vorstellen: Storytelling. Bei diesem Tool ist der emotionale Wert der Mitteilung ausschlaggebend. Um so erhöhte Aufmerksamkeit und gesteigertes Interesse zu erreichen. Dieses und einige andere Details sollten Sie beim Storytelling beachten. In unserem Blog  haben wir Ihnen ein paar davon zusammengefasst.

Diese haben wir Ihnen hier zusammengefasst:

  • Kommen Sie auf den Punkt – erzählerisch aber ohne „Bla-Bla“

Sie kennen das doch auch, die Überschrift erregt Ihre Aufmerksamkeit, aber nach dem ersten Absatz fragen Sie sich „Kommen sie auch noch auf den Punkt?“. Nichts ist schlimmer als unnötiges „Bla-Bla“, vor allem bei Pressemitteilungen. Auch wenn Sie eine Geschichte erzählen, darf Ihre Mitteilung nicht zu lang werden!

 

  • Der Einstieg ist wichtig – begeistern Sie gleich zu Beginn!

Ohne zu viel zu verraten, müssen Ihre ersten Sätze den Leser einfangen. Formulieren Sie spannende kurze Sätze, locken Sie mit Details, zu denen man eine weitere Ausführung sucht. Der Anfang einer Mitteilung entscheidet über das Weiterlesen, daher dürfen die ersten Sätze nicht verschwendet werden. Die ersten Zeilen eines guten Buches beinhalten meist rätselhafte Geschehnisse, faszinierende Worte oder ein besonderes Ereignis. Halten auch Sie sich bei Ihrem Storytelling an diese Vorgehensweise, um die Journalisten für Ihre Mitteilung zu begeistern.

 

  • Die 7 W’s geben den Inhalt vor

Dies gilt beim Storytelling ebenso wie bei allen anderen Pressemitteilungen!

In jeder spannenden Geschichte gilt es heraus zu finden, was in welchem Zusammenhang geschehen ist. Nutzen Sie die 7 W’s: Wer? Was? Wann? Wo? Wie? Warum? Woher?, um Ihrer Story die passende Struktur zu geben und alle wichtigen Informationen an die Journalisten zu vermitteln. Mehr Tipps zum Thema Pressemitteilung finden Sie in unserem Blogbeitrag „Tipps zum Verfassen einer Pressemitteilung“.

 

  • Schreiben Sie kreativ und wecken Sie Interesse!

Machen Sie sich bei der Formulierung Ihrer Pressemitteilung Gedanken, wie Sie Ihre Story spannend verpacken können. Wie schon zu Beginn Ihrer Geschichte, darf der Spannungsbogen nicht abfallen, sonst verlieren Sie Ihre Leser und Ihre „Message“ geht verloren. Ist Ihre Mitteilung weder spannend noch einzigartig, wird sie wenig Erfolg beim Leser haben. Peppen Sie Ihre Inhalte beispielsweise durch gesprochene Sprache und Dialoge auf.

Aber: Verraten Sie niemals alles! Geben Sie dem Leser die Möglichkeit nachzudenken und selbst nach der Lösung zu suchen.

 

  • Erlebte Emotionen – fühlen Sie, was ich berichte?

Emotionen sind das Allerwichtigste beim Storytelling. Doch wie vermitteln Sie diese? Einfache Elemente wie Fragen, plötzliche und unerwartete Handlungsänderungen, überraschende Inhalte und mitreißende Beschreibungen sind Schlüsselbegriffe, um Emotionen beim Leser hervorzurufen. 

 

Im Vordergrund des Storytellings steht also das Ziel, den Leser zu begeistern und zum erneuten Lesen Ihrer Mitteilungen zu animieren.

 

Sie benötigen Unterstützung bei Ihrer Pressearbeit?

Kontaktieren Sie uns gerne für ein unverbindliches Angebot.