TourComm begleitet Medientage im Archäopark Vogelherd

Eröffnung der Sonderausstellung „Unser Mammut – seit der Eiszeit groß“

Anlässlich der Eröffnung der Sonderausstellung „Unser Mammut – seit der Eiszeit groß“ im Archäopark Vogelherd auf der Schwäbischen Alb, lud der Förderverein Eiszeitkunst Lonetal e.V. und die Stadt Niederstotzingen am 16. & 17.8.2019 zu Medientagen auf der Alb ein.

Dabei stand TourComm für die Beratung bei der Programmplanung, die Akquise der Medienvertreter und die Begleitung der Medientage vor Ort zur Seite.

 Zusammenfassung Medientage

Der erste Tag führte die Medienvertreter per Kutsche zu den Ausgrabungsstätten in den Höhlen der Schwäbischen Alb (UNESCO Welterbe). Dabei erklärte Prof. Nicholas Conard von der Universität Tübingen wo und wie er und seine Kollegen die Eiszeitkunststücke ausgegraben haben. Am Samstag wurde dann die neue Sonderausstellung vom baden-württembergischen Minister für Justiz und Europa, Guido Wolf, feierlich eröffnet. Mit Originalfunden beleuchtet die Sonderausstellung die Beziehung des Menschen zum Mammut, gibt Einblicke in die Gründe des Aussterbens und nimmt dabei auch Bezug auf die Bedrohung der Elefanten in unserer heutigen Zeit. Die Ausstellung läuft bis zum 7. Dezember 2019 im Archäopark Vogelherd. 

Medientage Archäopark Vogelherd | TourComm Germany

Passende Artikel