Kooperationen im Destinationsmarketing Teil 3: Reisebüro

Geteilter Erfolg ist doppelter Erfolg – Teil 3: Reisebüro

Kooperationen sind ein beliebtes und effizientes Instrument im Tourismus- und Destinationsmarketing. In unserer Serie stellen wir Ihnen die verschiedenen Möglichkeiten für Ihr Marketing vor und haben dabei bereits die Reiseveranstalter-Kooperationen betrachtet. Im dritten Teil schauen wir uns nun eine Reihe an Maßnahmen an, über die Sie Ihre Angebote an Reisebüros kommunizieren.

Sales-Boost durch Begeisterung: Kooperationen mit Reisebüros

Durch Kooperationen mit Reisebüros können Sie Verkaufspersonal von Ihrer Destination und Ihren Angeboten überzeugen. Ein beliebtes Instrument im Tourismusmarketing vor allem in Märkten, in denen sich Endkunden für die Deutschlandreise noch gerne persönlich beraten lassen.

Das A und O bei der Kooperation mit Reisebüros ist ein buchbares, verprovisionierbares Produkt, das Sie entweder bereits im Programm haben oder welches Sie mit einem Veranstalter entwickelt haben bzw. über diesen vertreiben. Denn: Begeisterung für ein Produkt ist das Eine, das einfache Verkaufen (mit Provision) steht aber auch ganz weit oben. Haben Sie diese Voraussetzung erfüllt, so bieten sich Ihnen verschiedene Möglichkeiten für die Kampagne.

Produktschulungen im Quellmarkt

Organisieren Sie eine Destinationspräsentation mit verschiedenen Agents und überzeugen Sie sie persönlich von Ihrer Destination. Bringen Sie dazu gerne traditionelle Leckereien mit oder lockern Sie die Veranstaltung auf mit Musik und Dekoration. Sehr häufig bietet sich auch Breakfast-Seminar oder ein Wine & Cheese Event im Rahmen eines Sales-Trips an. Und damit die Motivation zum Mitmachen steigt: Organisieren Sie doch ein kleines Quiz am Ende der Schulung oder ein Bingo während des Vortrags, so ist Ihnen die Aufmerksamkeit garantiert!

Incentives

Halten Sie den Reisebüro-Mitarbeitern die Karotte vor die Nase. Motivieren Sie das Verkaufspersonal mit Incentives. Das kann zum Beispiel nach X erfolgreichen Beratungsgesprächen die Einladung in Ihre Destination sein. Aber Vorsicht: Informieren Sie sich über die Regeln für Incentives in den verschiedenen Märkten und stellen Sie sicher, dass die Belohnungen auch angenommen werden dürfen.

Online-Maßnahmen mit Reiseveranstaltern

Haben Sie gerade mit einem Reiseveranstalter ein neues Produkt entwickelt? Dann bietet sich an, dass Sie das neue Programm gemeinsam an die Agents kommunizieren. Oft haben diese Multiplikatoren auch ein eigenes Netzwerk an Travel Agents, das Sie dann hervorragend für sich nutzen können. Von Webinar bis hin zum Social Media Gewinnspiel, die Liste an Optionen ist groß. Lesen Sie hier mehr zu den Kooperationen mit Reiseveranstaltern.

FAM-Trips

Die wohl wirksamste Maßnahme zur Schulung von Verkaufspersonal im Reisebüro ist gleichzeitig die kostenintensivste: die Einladung in Ihre Region. Es ist kein Geheimnis, dass die Begeisterung mit der persönlichen Erfahrung steigt (vorausgesetzt natürlich, diese war positiv). Und nicht nur der Enthusiasmus, auch die Verkaufskompetenzen nehmen zu. Denn wer schon einmal selbst das Gleis am Bahnhof gesucht hat, selbst in verschiedenen Hotelbetten gelegen hat, der kann auch überzeugender und wirksamer beraten.

Sie sehen, Maßnahmen, um Verkaufspersonal von Ihrer Destination zu begeistern, gibt es viele. Für alle Aktionen gilt aber eines: Achten Sie bei der Auswahl der Agents ganz genau auf deren Spezialisierung, die Zielgruppen, die das Reisebüro bedient und die Positionierung des Reisebüros. Vor allem bei kostenintensiven Maßnahmen wie den FAM-Trips gilt es hier, besonders achtsam zu filtern.

Travel Agents überzeugen? Machen wir!

Gerne unterstützen wir Sie bei der Planung und Umsetzung Ihrer nächsten Kooperation.

Passende Artikel