Zielgerichtet werben mit Google Ads Teil 3

Google Ads: Keywords richtig wählen

Damit Ihre Google Ad-Kampagne bei der gewünschten Zielgruppe ausgeliefert wird, müssen Sie Ihre Keywords sorgfältig auswählen. In diesem Beitrag geben wir Ihnen Hinweise, worauf Sie bei der Auswahl achten sollten und stellen Ihnen Tools vor, die Sie dabei unterstützen.

Schauen Sie auch in die anderen Teile unserer Serie zu Google Ads:

Keywords Google Ads | TourComm Germany

Grundrecherche

Überlegen Sie sich zunächst, welche Begriffe Ihre potenziellen Kunden bei der Suche nach Ihren Angeboten in die Suchmaschine eingeben könnten. Beginnen Sie mit grundlegenden Kategorien und kombinieren Sie diese beispielsweise mit Ihrem Markennamen. Für die Vermarktung eines Events in Ihrer Destination könnte das wie folgt aussehen: „Erlebnisse an Ostern in XXX“ oder „Veranstaltungen in Stadt XXX“.

 

Wie groß soll Ihre Zielgruppe sein?

Sie haben die Möglichkeit, Ihre Zielgruppe entweder über spezifische Keywords einzugrenzen oder sie über allgemeine Keywords weitgefächert anzusprechen. Je spezifischer Sie die Stichwörter wählen, desto kleiner wird die Zielgruppe. Google empfiehlt pro Anzeigengruppe 5 bis 20 Keywords einzusetzen. In Teil 2 unserer Google-Ads Serie haben wir schon darauf aufmerksam gemacht, dass Rechtschreibfehler und Pluralformen als Varianten eines Schlagworts zählen können und nicht in die Liste eingetragen werden müssen.

Hilfe durch Keyword-Tools

Um die perfekte Ad zu erstellen gibt es einige Keyword-Analyse Tools, die Ihnen bei der Auswahl Ihrer Schlagwörter behilflich sind.

Google-Ads Keyword-Planer

Natürlich bietet Google selbst bei der Erstellung einer Ads-Kampagne Hilfe an. Der Google Keyword-Planer ist im Rahmen der Kampagnenschaltung kostenlos und schlägt Ihnen passende Keywords zu Ihrer Kampagne vor. Der Planer zieht die Informationen aus den von Ihnen angelegten Überschriften, aus dem Bildmaterial und der hinterlegten Internetseite.

Ubersuggest

Das kostenlose Online-Tool Ubersuggest ermittelt relevante Keywords, die häufig in Kombination mit Ihrem Begriff gesucht werden. Grundlage hierfür ist die Autovervollständigung bei einer Google-Suche mit deren Hilfe das Programm Nischen-Keywords für Sie generiert. Vermarkten Sie beispielsweise ein neues Hotel, wird Ubersuggest Keywords erstellen, die auf Suchanfragen von Usern basieren, wie zum Beispiel: „Hotel mit Sauna im Zimmer “.

KeywordPro

Wie Ubersuggest basiert auch KeywordPro auf der Autovervollständigung von Google. Während Ubersuggest die Keyword-Ideen jedoch lediglich auflistet, strukturiert KeywordPro die generierten Ergebnisse in verschiedene Ober-und Unterbegriffe. So bekommen Sie im Gegensatz zu anderen Tools einen Denkanstoß mitgeliefert, der Ihnen dabei hilft, Ihre Ad-Kampagne auf verschiedene Anzeigengruppen einzuteilen.

Soovle

Das Keyword-Tool soovle ist besonders zu Beginn einer Recherche sinnvoll. Soovle vereint das Wissen der weltweit größten Suchmaschinen, indem es die relevantesten Suchanfragen aus allen ausgewählten Kanälen zusammenfasst. Sie geben bei soovle ganz einfach Ihr gewünschtes Keyword ein und soovle stellt Ihnen dann passende Suchbegriffe der Plattformen Google, Bing, Amazon, Answers.com, Yahoo, Wikipedia und YouTube zusammen. 

Google Ad Kampagne? Klar!

TourComm unterstützt Sie gerne bei Konzeption und Umsetzung Ihrer nächsten Kampagne.

Ähnliche Beiträge